12 mal danke an crossconnect

benjamin.fillei
12.02.18 | Benjamin Fillei

Da ich Ende des Monats in Bildungskarenz gehen werde und nun nur mehr geringfügig für crossconnect arbeiten werde, möchte ich die Gelegenheit nutzen um mich für die letzten 19 Monate zu bedanken.


  1. Einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen ist nicht leicht, besonders wenn man direkt aus der Ausbildung kommt. Für mich als Landei begann diese neue Lebenssituation dann auch noch in einer fremden Großstadt und ich muss ehrlich gestehen, dass ich etwas Mut dazu brauchte. Danke vielmals an das crossconnect-Team, das mich mit warmen Herzen empfangen hat. Nun ist Wien mein Zuhause.
  2. Es ist manchmal schwierig neue Abläufe zu lernen und ungewohnte Situationen zu meistern. Vielen Dank für die Zeit, die man mir schenkte um mich gut einarbeiten zu können.
  3. Anfangs macht man immer Fehler. Danke für das Verständnis und die Geduld die man mir schenkte.
  4. Danke auch dafür, dass man schwierige Aufgaben nicht alleine lösen muss, sondern auf seine Teammitglieder zählen kann.
  5. Wichtig ist auch bei Stress den Humor zu behalten, auch wenn man manchmal zum Galgenhumor greifen muss. Ich bedanke mich für ein tolles Arbeitsklima, die vielen Schmähs und Scherze.
  6. Manchmal hat man Probleme damit einen kühlen Kopf zu bewahren wenn eine Deadline droht. Dann ist es gut, wenn man von den KollegInnen wieder in die Realität zurück geholt wird. Danke für die Ruhe und manchmal auch eine helfende Hand.
  7. Es ist sehr angenehm auch mal abseits der Arbeit gemeinsam Zeit zu verbringen. Danke für alle gemeinsamen Frühstücke, Kochsessions und Afterworks.
  8. Wenns manchmal auch privat nicht so gut läuft oder man gesundheitliche Probleme bekommt ist Verständnis und Sympathie mehr wert als Gold. Danke auch dafür.
  9. Vielen Dank auch für die gute Musik :)
  10. …und das Bier :D
  11. …und die Schokolade ^^
  12. Und wenn dann der Tag kommt, ab dem man sich nicht mehr so oft sieht; Danke auch für Kontakte die hoffentlich bleiben :)
Voriger Blogeintrag
Nächster Blogeintrag