​Jetzt mal im Ernst:

Warum Spaß im Büro wichtig ist.

laura.sprenger
14.06.16 | Laura Allan

Tipps für einen guten Tag im Büro von A-Z

Vielleicht ist es euch ja schon mal aufgefallen: Wir versuchen uns gegenseitig nicht zu ernst zu nehmen. Wir machen gerne Späße auf Kosten unserer KollegInnen und wenn der Bildschirm mal wieder mit Post-Its zugepickt ist, dann zaubert uns das ein Lächeln auf’s Gesicht. Nach außen wirkt das vielleicht, als könnte die Arbeit zu kurz kommen aber bei uns ist das Gegenteil ist der Fall: Wir versuchen uns gegenseitig eine möglichst angenehme und produktive Arbeitsatmosphäre zu verschaffen, in der man es gut aushält und sich wohl fühlt – auch wenn mal ein stressiger Tag ist.

Kalorien tanzen auf dem crossconnect Tisch

Keine Katzen: Bei uns tanzen die Kalorien auf dem Tisch.

Schlechte Stimmung? Zenk sorgt immer für einen Lacher

Ein beliebtes Ziel unseres Humor: Unsere KollegInnen.

crossconnect Büro mit Aussicht: Sonnenuntergang am Naschmarkt

Immer schön: Der Naschmarkt bei Sonnenschein.

crossconnect Perspektivwechsel: Tische umstellen

Sorgt für einen
Perspektivwechsel:
Tische umstellen.

Gegen Schokoladensucht: Syrische Baklava

Wenn mal keine Schokolade da ist: syrische Baklava.

crossconnect Afterwork: Glühwein am Karlsplatz

Immer schön: Afterwork mit dem gesamten Team.

Unser persönliches A-Z für einen angenehmen Tag im Büro:

  • A wie Autorennen mit den KollegInnen – aus alten Ordnern und Klopapierrollen kann man übrigens wunderbare Schanzen bauen
  • B wie Bier ab vier – vielleicht nicht jeden Tag, aber freitags kann man das ruhig mal machen
  • C wie coole Kunden ­– davon haben wir glücklicherweise reichlich
  • D wie Drohnen-Kunstflug-Action – der Verschleiß von Rotorblättern ist bei uns enorm
  • E wie Eis – wir haben gezählt: Wenn das Eis mal aus ist, haben wir 7 Geschäfte im Umkreis von 200 Metern, in denen wir Nachschub besorgen können.
  • F wie Friendly Fire – wir lieben unsere Nerf Guns
  • G wie Grillage bei Sonnenschein – am liebsten auch bei Regen, aber dann wird das Fleisch nass.
  • H wie Hängematten – so alte Dachbalken haben ziemlich viele Vorzüge
  • I wie Immer gute Laune – wir sind wahre Maschinen
  • J wie Jausen – gemeinsam statt einsam
  • K wie Kopierer – was man mit dem für lustige Dinge anstellen kann...
  • L wie Lachen – bitte viel und immer wieder
  • M wie Musik und Radio
  • N wie Nutella Brote (wenn die Schoki mal aus ist)
  • O wie Otter in geballter Ladung – als Bildschirmhintergrund, Wandschmuck und Plüschtier. Am liebsten hätten wir sogar einen echten für unser Planschbecken auf dem Balkon.
  • P wie Post-Its, Pasta & Pokerturniere – bei P könnte ich ewig so weitermachen
  • Q wie Quatsch machen – einfach so, ohne Anlass
  • R wie Raucherpausen – auch für Nichtraucher eine gute Abwechslung
  • S wie Swimmingpool – oder sagen wir Planschbecken – am Balkon
  • T wie tanzen statt heulen – blöden Tag gehabt? Schüttel’s gleich ab.
  • U wie umräumen ­– regelmäßiges Tische rücken schafft neue Blickwinkel
  • V wie viel Schokolade – denn viel hilft viel
  • W wie Würstelstand – Dort kann man Bier kaufen, auch wenn der Supermarkt schon zu hat.
  • X wie Xconn – bedeutet bei uns drei Firmen unter einem Dach oder auch dreifach nette KollegInnen.
  • Y wie Y not? Nicht rechtfertigen, einfach mal machen.
  • Z wie Zenk ärgern – gut, das ist vielleicht sehr crossconnect spezifisch, aber uns macht’s Spaß und ihm auch (ab und zu).
das crossconnect Team beim Mittagessen

Gemeinsam statt einsam: Wenn es uns zeitlich möglich ist, versuchen wir mittags gemeinsam zu essen.