Was tun gegen Stress im Büro?

laura.sprenger
04.10.16 | Laura Allan

Der Sommer ist vorbei und vom Sommerloch haben wir heuer nichts gespürt. Wir haben es ja schon erwähnt: Wir sitzen in einem Großraumbüro mit zwei StartUps und da kommt es natürlich auch schon mal vor, dass der/die eine oder andere einen stressigen Tag hat. Damit die Stimmung nicht darunter leidet, habe ich meine lieben KollegInnen nach ihren Geheimrezepten gegen eine überquellende To Do Liste befragt und will euch ihre Antworten nicht vorenthalten. Zu allererst würde mich aber interessieren, was ihr denkt:

Was ist euer bestes Mittel gegen einen zu arbeitsreichen Tag?

Nadja (Junior Projektleitung | crossconnect):
„Bei mir merkt man gleich wenn ich gestresst oder nervös bin, weil ich dann anfange mit meinen Haaren zu spielen. Was mir dagegen am besten hilft ist heimlich Katzenvideos anschauen. Das ist übrigens auch wunderbar für die Gruppentherapie geeignet.“

Florian (Grafik | crossconnect):
„I hab eh kan Stress!“ In your face Flo. Natürlich hast du Stress und am ehesten bemerken wir das, wenn du mal wieder deine dicken Kopfhörer auf den Ohren hast und uns alle ausblendest. Dein Geheimrezept ist also anscheinend eine Mischung aus Hip Hop und Dubstep.

Alex (Development | Geolad):
„Vielleicht steigert das den Stress bei meinen Kollegen noch, aber ich hole am liebsten meine Ukulele raus und zupf ein wenig vor mich hin.“

Julia (Customer Care Manager | Seasonax):
„Glücklicherweise ist unser Büro groß genug. Ich suche mir ein ruhiges Platzerl und entspann mich kurz. Das hilft mir, den Kopf frei zu bekommen:“

Veronika (Junior Projektleitung | crossconnect):
„Ich schau mir die freundlichen Gesichter meine KollegInnen an.“ Und wir lachen dich dafür aus, das macht uns wiederum sehr glücklich. „Außerdem such ich mir dann Mails von Kunden raus, in denen sie mich loben. Dann weiß ich, für was ich das alles mache.“ Ja Veronika, du machst alles richtig.

Olga (Business & Project Development Manager | Geolad):
„Ich meditiere, wenn es stressig wird. Am besten noch eine feine Tasse Tee dazu und dann läuft’s meistens schon wieder.“

Ben (Grafik | crossconnect):
„Bei mir ist Stress meistens hungerbedingt. Meine Empfehlung ist also die Kalorienaufnahme.“ Ok Ben, wenn du dir das nächste Mal eine Currywurst zum Mittagessen machst, dann werden wir dir mit mehr Verständnis entgegentreten – versprochen!

Joe (Development | Seasonax):
„Natürlich nach Hause gehen, was für eine Frage. Was heute stressig ist, kann sich morgen schon von ganz allein gelöst haben.“

Doris (Junior Business Development | geolad):
„Letzte Woche hatten wir so einen Tag, wo es wirklich stressig war. Da haben wir uns in die Küche gestellt und gemeinsam gekocht – das hat bisher von allen Taktiken am allerbesten geholfen.“

Tja und ich? Wenn ich gestresst bin, schreibe ich Blogbeiträge über Stressbewältigung ;-)

Minion, Stress, Stressball

So viele Memes zum Thema Stress – da kann einem glatt die Auswahl schon Stress bereiten

Voriger Blogeintrag
Nächster Blogeintrag